Datenschutz

Inhaltsverzeichnis

  1. Wir sind verantwortlich für Ihre Daten
  2. Wie sicher sind Ihre Daten?
  3. Unser Datenschutzbeauftragter
  4. Was sind Pflichtangaben oder Pflichtfelder?
  5. Wofür werden Ihre Daten verarbeitet?
  6. Widerspruchs- und Widerrufsrecht
  7. Welche Rechte haben Sie?
  8. Hosting
  9. Was sind Cookies und wofür werden sie verwendet?
  10. Protokollierung

1. Wir sind verantwortlich für Ihre Daten


    Der Schutz und die Sicherheit Ihrer personenbezogenen Daten sind für uns von größter Bedeutung. Damit Sie sich bei uns auch beim Datenschutz sicher fühlen können, erfolgt die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bei uns unter strenger Beachtung der gesetzlichen Vorgaben. Personenbezogene Daten sind Daten, über die Sie identifiziert werden können oder identifizierbar sind. Ihre personenbezogenen Daten werden von uns nur verarbeitet, sofern eine Rechtsvorschrift dies erlaubt oder Sie zuvor eingewilligt haben.

    Wir, das sind die AN Schweiz AG, Leubernstrasse 6, 8280 Kreuzlingen, Schweiz und unsere Dienstleister, die Ihre Daten in unserem Auftrag für die unten angegebenen Zwecke verarbeiten (im Folgenden: WELLSANA® oder wir).

    Zu unseren Dienstleistern gehören z.B. Druckereien, Lettershops, Callcenter, Adressdienstleister, Internetdienstleister, Rechenzentren und Zahlungsdienstleister.

     

    Bei Fragen erreichen uns per E-Mail unter service@wellsana.de

    oder über unsere Kundenkorrespondenzanschrift

    WELLSANA®, Kundenservice, Am Heerbach 5, 63857 Waldaschaff

    sowie über unseren Kundenservice Montag - Freitag von 8-17 Uhr unter 0800-90 70 50 45 (kostenfrei)

     

    Es ist uns wichtig, dass Sie aus den nachfolgenden Hinweisen jederzeit erfahren können, welche personenbezogenen Daten während Ihres Besuchs auf unserer Website und bei der Inanspruchnahme unserer Leistungen und Angebote erhoben werden und wie wir diese danach verarbeiten.

     

    2. Wie sicher sind Ihre Daten?


      Wir treffen technische und organisatorische Sicherheitsvorkehrungen, um Ihre personenbezogenen Daten gegen Manipulation, Verlust, Zerstörung oder gegen den Zugriff unberechtigter Personen zu schützen und den Schutz Ihrer Rechte und die Einhaltung der anwendbaren datenschutzrechtlichen Bestimmungen der EU und der Bundesrepublik Deutschland zu gewährleisten (Art. 32 DSGVO).

      Die ergriffenen Maßnahmen sollen die Vertraulichkeit und Integrität Ihrer Daten gewährleisten sowie die Verfügbarkeit und Belastbarkeit der Systeme und Dienste bei der Verarbeitung Ihrer Daten auf Dauer sicherstellen. Sie sollen außerdem die Verfügbarkeit der Daten und den Zugang zu ihnen bei einem physischen oder technischen Zwischenfall rasch wiederherstellen.

      Zu unseren Sicherheitsmaßnahmen gehört auch eine Verschlüsselung Ihrer Daten. Bei der Übertragung Ihrer Daten an uns wird eine Verschlüsselung durch Transport Layer Security (TLSv1.2, RSA2048 Bit), je nach verwendetem Browser vorgenommen.

      Alle Informationen, die Sie online eingeben, werden technisch verschlüsselt und erst dann übermittelt. Dadurch können diese Informationen zu keinem Zeitpunkt von unbefugten Dritten eingesehen werden. Unsere Datenverarbeitung und unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.

      Unsere Mitarbeiter sind selbstverständlich schriftlich zur Vertraulichkeit und zur Einhaltung der datenschutzrechtlichen Anforderungen verpflichtet.

      3. Unser Datenschutzbeauftragter

      Wenn Sie eine Frage zum Datenschutz oder zur Datensicherheit haben, erreichen Sie unseren

      Datenschutzbeauftragten per E-Mail unter datenschutz@wellsana.de oder

      per Post an WELLSANA®, Datenschutzbeauftragter, Am Heerbach 5, 63857 Waldaschaff

      4. Was sind Pflichtangaben oder Pflichtfelder?

        Wenn bei der Erhebung bestimmte Datenfelder als Pflichtangaben oder Pflichtfelder bezeichnet und/oder mit einem Sternchen ( * ) gekennzeichnet sind, ist die Bereitstellung dieser Daten entweder gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben, oder wir benötigen diese Daten für den Vertragsabschluss, die gewünschte Dienstleistung oder den angegebenen Zweck. Die Angabe der Daten liegt selbstverständlich auch bei den Pflichtangaben in Ihrem Ermessen. Eine Nichtangabe kann zur Folge haben, dass der Vertrag von uns nicht erfüllt bzw. die gewünschte Dienstleistung nicht erbracht oder der angegebene Zweck nicht erreicht werden kann. 

        5. Wofür werden Ihre Daten verarbeitet?

          5.1 Anfragen

          Nehmen Sie über unsere Kontaktmöglichkeiten (z.B. über E-Mail, Kontaktformular, Service- und Produktbewertungen) Kontakt mit uns auf, speichern wir Ihren Namen und Ihre Kontaktdaten (E-Mail-Adresse und/oder Kundennummer) sowie Ihr Anliegen.

          Die Daten werden verwendet, um Ihr Anliegen zu bearbeiten und mit Ihnen zu kommunizieren. Ihre E-Mail-Adresse nutzen wir, um Ihnen per E-Mail antworten zu können (Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 a und b DSGVO). Bei Fragen zu konkreten Bestellungen oder wenn wir für Sie persönlich etwas tun sollen, benötigen wir Ihren richtigen Namen. Bei sonstigen Fragen können Sie auch ein Pseudonym angeben. Hat sich Ihr Anliegen endgültig erledigt und bestehen keine sonstigen Aufbewahrungspflichten, werden die Daten wieder gelöscht.

          Für telefonische Anfragen setzen wir neben eigenen Mitarbeiter zur Unterstützung unserer Kommunikation auch Dienstleister ein, die Ihren Anruf entgegennehmen und Ihr Anliegen bearbeiten (vgl. Ziffer 5.2). Wir haben diese Dienstleister entsprechend den gesetzlichen Vorgaben vertraglich zur Einhaltung der datenschutzrechtlichen Vorgaben verpflichtet.

           

          5.2 Qualitätssicherung

          Darüber hinaus nutzen wir Ihre Daten, um die Qualität der Dienstleister und der internen Mitarbeiter zu sichern, die uns bei der Kundenkommunikation unterstützen. Hierfür werden echte Kundendaten und -fälle zur Durchführung von Tests verwendet. So nutzen wir z.B. eine Bestellkarte, die bei uns eingegangen ist, um diese im Rahmen eines Testanrufes telefonisch zu bearbeiten. Der Tester simuliert hierbei ein Kundengespräch. Wir stützen diese Art der Datenverarbeitung auf unser berechtigtes Interesse an der Sicherung der Qualität der Bearbeitung telefonischer Anfragen unserer Kunden (Art. 6 Abs. 1 f DSGVO). Sie können dieser Art der Datenverwendung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen. Für Details zu Ihrem Widerspruchsrecht siehe unten 6.1

           

          5.3 Persönliches Kunden-Konto

          Wir verarbeiten Ihre erforderlichen Registrierungsdaten für die Einrichtung und für Ihre Nutzung Ihres Kunden-Kontos, mit dem Sie z.B. den Lieferstatus Ihrer Bestellungen abrufen, einen Artikel stornieren oder den Eingang Ihrer Zahlungen bei uns kontrollieren können. Der Zugang zu Ihrem Kunden-Konto ist nur nach Angabe Ihres persönlichen Passworts möglich. Bitte behandeln Sie Ihre Zugangsdaten vertraulich. Sofern Sie das Konto nicht mehr nutzen wollen, kann der Onlinezugang von uns innerhalb von 4 Wochen gelöscht werden. Bitte senden Sie uns hierzu eine Nachricht an datenschutz@wellsana.de.

          Sie haben die Möglichkeit, ihr Kundenkonto jederzeit zu löschen. Bitte beachten Sie jedoch, dass damit nicht zugleich eine Löschung der in dem Kundenkonto einsehbaren Daten erfolgt, wenn Sie einmal bei uns bestellt haben. Die Löschung Ihrer Daten erfolgt dann automatisch nach Ablauf der für uns geltenden handels- und steuerrechtlichen Aufbewahrungspflichten. Die Rechtsgrundlage für diese weitere Datenverarbeitung lautet Art. 6 Abs. 1 c und f der DSGVO.

          5.4.1 Vertragsanbahnung und Abwicklung

          Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns im Rahmen Ihrer Bestellung mitteilen, für die vorvertragliche Prüfung, die Vertragsabwicklung sowie eventuelle spätere Gewährleistungs- oder Garantieabwicklungen (Art. 6 Abs. 1 b DSGVO). Ihre E-Mail-Adresse nutzen wir auch, um Sie über den Status der Bestellung zu informieren. Darüber hinaus leiten wir Ihre E-Mail-Adresse an unseren Versanddienstleister weiter, damit dieser Ihnen Informationen zur Sendungsverfolgung zukommen lassen kann. Sofern Sie Waren bestellen, die per Spedition ausgeliefert werden, geben wir auch Ihre Telefonnummer an den Spediteur mit den Auftragsdaten weiter. Der Spediteur kann dann einen Termin mit Ihnen vereinbaren, wann er die Sendung anliefern kann. Rechtsgrundlage für die Weiterleitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 b DSGVO. Damit die Ware schnell zu Ihnen gelangt, lassen wir sie öfters vom Hersteller oder einem Großhändler bzw. Sammellager (sog. Dropshipping) direkt versenden und übermitteln dazu Ihre Adressdaten für den Versand. Rechtsgrundlage für die Weitergabe der Daten ist Art. 6 Abs. 1 b DSGVO. Ihre für die Bestellung relevanten Daten und die dazu gehörigen Dokumente (z.B. Handelsbriefe, Rechnungen) speichern wir gemäß der gesetzlichen Anforderungen nach Abschluss der Bestellung nach den gesetzlichen Vorschriften für sechs bzw. zehn Jahre (Art. 6 Abs. 1 c DSGVO i.V.m. §§ 257 Abs. 4 HGB, 147 Abs. 3 AO). Die Angaben aus Ihren Bestellungen verarbeiten wir auch für Postwerbung und Kundenanalysen (siehe unten 5.8.3.).

           

          5.4.2 Kataloganforderungen

          Wenn Sie bei uns einen Katalog anfordern, verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten zunächst zur Bearbeitung Kataloganforderung und zur Zustellung, Art. 6 Abs. 1 b DSGVO. Die Angaben aus Ihren Kataloganforderungen verarbeiten wir auch für weitere Postwerbung und Kundenanalysen (siehe unten 5.8.3.), Art. 6 Abs. 1 f DSGVO.

          Ihre für Kataloganforderung relevanten Daten speichern wir gemäß der gesetzlichen Anforderungen nach Abschluss der Kataloganforderung nach den gesetzlichen Vorschriften für sechs bzw. zehn Jahre (Art. 6 Abs. 1 c DSGVO i.V.m. §§ 257 Abs. 4 HGB, 147 Abs. 3 AO).

           

          5.5 Zahlungsdienstleister

          Wir setzen Zahlungsdienstleister ein, um Ihnen möglichst viele und sichere Zahlarten verfügbar zu machen.

          Die Zahlungsdienstleister erhalten, soweit bei uns vorhanden und nicht bereits von Ihnen aufgrund der Registrierung dort hinterlegt oder von Ihnen im Verlauf des Bezahlprozesses angegeben, für die Prüfung und Gewährung der von Ihnen gewünschten Zahlungsabwicklung je nach Dienstleister folgende Daten:

          Vorname, Nachname, E-Mailadresse, Telefonnummer, Lieferadresse, Rechnungsadresse, Kundennummer, Bestellnummer, Zahlbetrag, Rechnungsadresse und Bestellnummer.

          Diese Daten teilen wir – je nachdem, welche Zahlungsart Sie im Bestellprozess auswählen – mit folgenden Zahlungsdienstleistern:

          • PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A. - 22-24 Boulevard Royal, 2449 Luxembourg (Luxembourg)

          Bei einer Zahlung mit PayPal erhalten wir keine Konto- oder Kreditkartendaten. Diese haben Sie bei PayPal hinterlegt. Wir erhalten nur die PayPal-E-Mail-Adresse. Im Übrigen erfolgt die Dateneingabe bei PayPal nach deren Sicherheitsregelungen.

           

          • Shopify Payments, 3rd Floor, Europa House, Harcourt Building, Harcourt Street, Dublin 2, Irland.

          Wenn Sie sich für eine über den Zahlungsdienstleister Shopify Payments angebotene Zahlungsart (Kreditkarte, ApplePay oder GooglePay) entscheiden, erfolgt die Zahlungsabwicklung über den technischen Dienstleister Stripe Payments Europe Ltd., 1 Grand Canal Street Lower, Grand Canal Dock, Dublin, Irland, an den wir Ihre im Rahmen des Bestellvorgangs mitgeteilten Informationen nebst den Informationen über Ihre Bestellung (Name, Anschrift, Kontonummer, Bankleitzahl, evtl. Kreditkartennummer, Rechnungsbetrag, Währung und Transaktionsnummer) gemäß Art. 6 Abs. 1 b DSGVO weitergeben. Die Weitergabe Ihrer Daten erfolgt ausschließlich zum Zweck der Zahlungsabwicklung mit der Stripe Payments Europe Ltd. und nur insoweit, als sie hierfür erforderlich ist. Nähere Informationen zum Datenschutz von Shopify Payments finden Sie unter der nachstehenden Internetadresse: https://www.shopify.com/legal/privacy. Datenschutzrechtliche Informationen zur Stripe Payments Europe Ltd. finden Sie hier: https://stripe.com/de/privacy.

           

          5.6 Bonitätsprüfung

          Wir übermitteln im Rahmen dieses Vertragsverhältnisses erhobene personenbezogene Daten über die Beantragung, die Durchführung und Beendigung dieser Geschäftsbeziehung sowie Daten über nicht vertragsgemäßes oder betrügerisches Verhalten an die Creditreform Aschaffenburg Schurk KG, Magnolienweg 31, 63741 Aschaffenburg. Rechtsgrundlagen dieser Übermittlungen sind Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 Buchstabe b und Buchstabe f der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Der Datenaustausch mit der Creditreform Aschaffenburg Schurk KG dient auch der Erfüllung gesetzlicher Pflichten zur Durchführung von Kreditwürdigkeitsprüfungen (§§ 505a und 506 des Bürgerlichen Gesetzbuches). Die Creditreform Aschaffenburg Schurk KG verarbeitet die erhaltenen Daten und verwendet sie auch zum Zwecke der Profilbildung (Scoring), um ihren Vertragspartnern im Europäischen Wirtschaftsraum und in der Schweiz sowie ggf. weiteren Drittländern (sofern zu diesen ein Angemessenheitsbeschluss der Europäischen Kommission besteht) Informationen unter anderem zur Beurteilung der Kreditwürdigkeit von natürlichen Personen zu geben. Nähere Informationen zur Tätigkeit der Creditreform Aschaffenburg Schurk KG können hier online eingesehen werden.

           

          5.7 Übermittlung von Daten über offene Forderungen an einen Inkassodienstleister

          Sollten Sie offene Rechnungen / Raten trotz wiederholter Mahnung nicht begleichen, können wir die für die Durchführung eines Inkassos erforderlichen Daten an einen Inkassodienstleister zum Zweck des Treuhandinkasso übermitteln. Wir arbeiten hier mit der SPM GmbH, Magnolienweg 31, 63741 Aschaffenburg zusammen.

          Zudem können wir die vorstehend angesprochenen offenen Forderungen an den Inkassodienstleister veräußern und hierzu diese Forderungen gegen Sie an den Inkassodienstleister abtreten, der sie wiederum in eigener Verantwortung im Rahmen gesetzlicher Bestimmungen gegen Sie in eigenem Namen durchsetzen und weiter, auch in Form weiterer Abtretungen, verwerten kann.

          Rechtsgrundlage für die Übermittlung der Daten im Rahmen des Treuhandinkassos ist Art. 6 Abs. 1 b DSGVO; die Übermittlung der Daten im Rahmen des Forderungsverkaufs erfolgt auf Basis von Art. 6 Abs. 1 f DSGVO.

           

          5.8 Werbung

          5.8.1 E-Mail-Werbung/Newsletter-Versand

          Mit Ihrer jederzeit widerruflichen Einwilligung senden wir Ihnen per E-Mail Informationen zu speziellen Angeboten, Einkaufsvorteilen, Rabatten und Aktionen sowie zum universellen Angebot und den Leistungen von uns. Wir analysieren Ihr Öffnungs- und Leseverhalten der E-Mails und der von Ihnen durch Anklicken ausgewählten verlinkten Online-Dokumente, um künftige E-Mail-Informationen auf Ihre Interessengebiete auszurichten. Hierzu zählt auch die Auswertung von nicht beendeten Bestellvorgängen (Art. 6 Abs. 1 a DSGVO). Ihre verpflichtenden Angaben bei Erteilung Ihrer Einwilligung verarbeiten wir zu Zwecken der Dokumentation und um Sie persönlich ansprechen zu können.

           

          Als Bestandskunde unseres Onlineshops erhalten Sie regelmäßig Produktempfehlungen von uns per E-Mail gestützt auf unser berechtigtes Interesse aus Art. 6 Abs. 1 f DSGVO i.V.m. § 7 Abs. 3 UWG. Diese Produktempfehlungen erhalten Sie von uns unabhängig davon, ob Sie einen Newsletter abonniert haben. Hierbei verwenden wir die von Ihnen im Rahmen des Kaufs angegebene E-Mail-Adresse zur Bewerbung von eigenen Waren und / oder Dienstleistungen, die denjenigen ähneln, die Sie bei uns aufgrund einer bereits getätigten Bestellung erworben haben.

           

          Sie können dieser Verwendung jederzeit per E-Mail an datenschutz@wellsana.de widersprechen oder über einen dafür vorgesehenen Ablehnungs-Link in der erhaltenen Werbemail selbst, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen. Siehe Abschnitt „Widerspruchs- bzw. Widerrufsrecht“.

          5.8.2 Telefonwerbung

          Nur mit Ihrer jederzeit widerruflichen Einwilligung, erhalten Sie von uns telefonische Angebote und Informationen rund um neue Trends, persönliche Produktempfehlungen und Rabatte unseres Sortiments       (§ 7 Abs. 2 Nr. 2 UWG, Art. 6 Abs. 1 a DSGVO). Sie können dieser Verwendung jederzeit per E-Mail an datenschutz@wellsana.de widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen. Siehe Abschnitt „Widerspruchs- bzw. Widerrufsrecht“ und Abschnitt 6.

           

          5.8.3 Postwerbung und Kundenanalysen

          Damit wir Ihnen Angebote rund um neue Trends, persönliche Produktempfehlungen, Rabatte und Aktionen sowie Informationen zum Unternehmen präsentieren können, verarbeiten wir Ihre Daten aus Anfragen, Bestellungen und Kataloganforderungen im gesetzlich zulässigen Umfang für unsere Werbung per Post und für unsere Kundenanalysen. Die Verarbeitung erfolgt in Wahrnehmung unserer berechtigter Interessen, die Kundenbeziehung zu Ihnen zu pflegen, Sie für neue Produktgruppen und Leistungen unserer Marken zu gewinnen, neue Kunden zu generieren, alte Kunden zu reaktivieren und unseren Kunden relevante Informationen und Angebote zukommen zulassen (Art. 6 Abs. 1 f DSGVO).

          Unsere Analysen erfolgen regelmäßig pseudonymisiert auf der Basis einer Kundennummer. Ihre Daten werden darüber hinaus gelegentlich für die Werbung von sorgsam ausgewählten anderen Unternehmen und Partnern zur jeweiligen Nutzung zu Werbezwecken genutzt, die ihrerseits interessiert sind, Sie über Angebote zu informieren, die in ihrem mutmaßlichen Interesse liegen. Zur Wahrung Ihrer Interessen werden die Daten zu keiner Zeit an diese Unternehmen weitergegeben, sondern im Rahmen des sog. Lettershop-Verfahrens verarbeitet. Bei diesem Verfahren werden Ihre Daten auf das Werbemittel unseres Werbepartners zum Zwecke der Zustellung und Personalisierung des Werbemittels durch einen von uns ausgesuchten Auftragsverarbeiter (sog. Lettershop) aufgedruckt und zur Post gegeben. Der Werbepartner kann dabei keine Daten einsehen. Erst wenn Sie selbst auf die Ihnen so zugesandte Werbung unseres Werbepartners reagieren, erhält er durch Ihre Reaktion Ihre Daten. Sie allein treffen damit die Entscheidung nach Erhalt des Werbemittels, ob Werbepartner Daten von Ihnen erhalten.

          Selbstverständlich können Sie dieser Art der Datenverarbeitung widersprechen. Einzelheiten hierzu siehe Abschnitt 6 „Widerspruchs- und Widerrufsrecht“

          5.8.4 Teilnahme an der analytics union

          Als Teilnehmer der analytics union, einer Kooperation verschiedener fernabsatztreibender Unternehmen, verarbeiten wir Ihre Daten im Rahmen unseres berechtigten Interesses gern. Art. 6 Abs. 1 f DSGVO für eigene und auch fremde Marketingaktivitäten.

          Hierbei werden Ihre Daten zunächst durch ausgewählte und zuverlässige Dienstleister auf pseudonymisierter Basis zusammen mit Daten anderer teilnehmenden Unternehmen analysiert, um relevante Marketingaktivitäten für Sie herauszufinden und etwaig interessierte Neukunden generieren zu können. Weitere Informationen dazu erhalten Sie unter info.analyticsunion.de oder bei der CUSTOMY GmbH & Co. KG, Klarissengasse 4, 48143 Münster.

          Durch die Einbindung der vertrauenswürdigen Dienstleister und durch die Anwendung spezieller Verschlüsselungsverfahren sowie durch den Abschluss einer Verarbeitung zwischen gemeinsamen Verantwortlichen (Art. 26 DSGVO) wird sichergestellt, dass die daten schutzrechtlichen Anforderungen der DSGVO erfüllt werden.

          Sie können der Nutzung Ihrer Daten zu diesen Zwecken direkt uns gegenüber oder einfacher auf folgender Webseite info.analyticsunion.de gern. Art. 21 DSGVO widersprechen. Im Falle eines Widerspruchs werden Ihr Name und Ihre Adresse in pseudonymisierter Form weiter bei den ausgewählten Diensteistern gespeichert, um Ihre Rechte zu wahren und sicherzustellen, dass Sie zukünftig keine unerwünschte Werbung mehr erhalten oder Ihre Daten zu diesen Zwecken verarbeitet werden. Verlangen sie über Ihren Widerspruch hinaus ausdrücklich auch die vollständige Löschung dieser pseudonymisierten Daten, kann nicht mehr sichergestellt werden, dass Sie in Zukunft von den Marketingaktivitäten ausgeschlossen werden, da dann gerade kein entsprechender Schutzabgleich mit Ihrem hierfür erstellten, pseudonymisierten Datensatz erfolgen kann.

          Alle weiteren aus der DSGVO folgenden Betroffenenrechte, insbesondere Ihre Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Löschung und Übertragung können Sie unmittelbar uns gegenüber geltend machen. Wir werden Ihre Anliegen sodann unter Rückgriff auf unsere Kooperationspartner bearbeiten.

          In Übereinstimmung mit Art. 11 Abs. 1 DSGVO wird die Möglichkeit Ihrer Identifizierung anhand der Sie betreffenden Daten nur so lange aufrechterhalten, wie es für den Zweck der jeweiligen Datenverarbeitung erforderlich ist. Aufgrund der komplexen Verschlüsselungsverfahren ist es daher möglich, dass man Ihre Daten danach nicht mehr mit Ihrer Identität in Verbindung bringen kann. Die Betroffenenrechte der Art. 15-20 DSGVO können in diesem Fall nur dann geltend gemacht werden, wenn Sie zusätzliche Informationen zur Verfügung stellen, anhand derer wir oder unsere Kooperationspartner Sie eindeutig identifizieren können.

          5.8.5 Kundenbefragungen zur Feststellung der Kundenzufriedenheit

          Wir führen Kundenbefragungen zur Feststellung der Kundenzufriedenheit durch.

          Bei einer schriftlichen Kundenbefragung erfolgt bereits die Erhebung der Daten regelmäßig anonym ohne Personenbezug.

          Wenn Sie uns Ihre Einwilligung zu einer telefonischen Kundenbefragung gegeben haben, erhält unser Dienstleister Ihren Namen, Ihre Kontaktdaten und die zur Durchführung der Kundenbefragung erforderlichen Angaben (z. B. Angaben zum Kaufverhalten). Diese personenbezogenen Daten werden bei unserem Dienstleister zu Kontrollzwecken für 90 Tage aufbewahrt und danach gelöscht. Die Ergebnisse der Befragung werden ausschließlich anonym zu statischen Zwecken verwendet. Dasselbe gilt, wenn Sie zu einem Kunden-Workshop eingeladen werden. Wenn Sie an einer Kundenbefragung im Internet teilnehmen, erfolgt die weitere Verarbeitung ohne Verwendung personenbezogener Daten, sofern nicht anders angegeben. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie jeweils bei den einzelnen Kundenbefragungs-Aktionen.

          5.8.6 Gewinnspiele

          Wenn Sie an unseren Gewinnspielen teilnehmen, nutzen wir Ihre Daten für die Durchführung des Gewinnspiels und insbesondere zur Gewinnbenachrichtigung und ggf. zu einer Gewinnübermittlung (Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 b DSGVO). Wenn Sie uns eine gesonderte Einwilligung zur Nutzung eines bestimmten Kontaktkanals (z.B. Telefon oder E-Mail) erteilt haben, nutzen wir Ihre Daten im Rahmen der Einwilligung (Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 a DSGVO). Die Daten der Teilnehmer zum Gewinnspiel werden nach Durchführung des Gewinnspiels aus unseren aktiven Systemen gelöscht. Sie werden von uns nur für Rechtsverteidigungszwecke archiviert, längstens bis zur Verjährung denkbarer Ansprüche (regelmäßig drei Jahre). Rechtsgrundlage bildet Art. 6 Abs. 1 f i.V.m. Art.17 Abs. 3 e DSGVO. Gewinnerdaten werden für die Dauer gesetzlicher Aufbewahrungspflichten aus handels- und steuerlichen Gründen sowie zur Abwendung von Nachteilen für den Gewinner (z.B. Rückruf von Produkten) archiviert (Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 c DSGVO). Sie können jederzeit den Widerruf Ihrer Teilnahme erklären und der Nutzung der damit verbundenen Daten für das Gewinnspiel widersprechen. Ein Widerruf zur Datenverwendung für die mit dem Gewinnspiel verbundenen Werbezwecke bis zum Zugang der Gewinnbenachrichtigung wird als Rücktritt von der Teilnahme am Gewinnspiel behandelt. Beachten Sie die weiteren Hinweise im Abschnitt 6 zum Widerruf von Einwilligungen und zum Widerspruch gegen die werbliche Verwendung von Daten.

           

          5.8.7 Dokumentation von Einwilligungen

          Zur Einholung Ihrer Einwilligung für Newsletter verwenden wir online das sog. Double-Opt-in-Verfahren, um zu vermeiden, dass unsere E-Mail-Werbung an E-Mail-Adressen von Personen versandt wird, die diese nicht angefordert haben. Die notwendigen Informationen zu dem Double-Opt-in werden zu Dokumentationszwecken gespeichert (Art. 7 Abs. 1, Art. 5 Abs. 2 DSGVO).

          Wenn Sie uns eine Einwilligung per Post zusenden, speichern wir diese als Scan oder im Original ebenfalls zu Dokumentationszwecken.

          5.8.8 Speicherdauer bei Werbung

          Ihre für Werbezwecke erhobenen Daten speichern wir so lange, bis uns ein Widerruf Ihrer Einwilligung oder Ihr Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten für Werbezwecke erreicht (s. Abschnitt 6).

          5.8.9 Zweckänderung

          Sofern wir beabsichtigen, Ihre personenbezogenen Daten zukünftig für einen anderen bzw. zusätzlichen Zweck zu verarbeiten als den, für den diese Daten erhoben wurden, so stellen wir Ihnen vor dieser Weiterverarbeitung die entsprechenden Informationen über diesen neuen Zweck und alle anderen maßgeblichen Informationen zur Verfügung.

           

          5.9 Online-Bewerbungen

          Wenn Sie sich auf eine Stelle bei uns bewerben, verarbeiten wir Ihre Adress-, Telekommunikations- und Bewerbungsdaten zur Bearbeitung Ihrer Bewerbung (§ 26 Abs.1 BDSG). Die Angabe Ihrer als Pflichtfelder gekennzeichneten Adress- und Telekommunikationsdaten ist erforderlich, um Ihnen die Bewerbung zuordnen und mit Ihnen hinsichtlich Ihrer Bewerbung Kontakt aufnehmen zu können. Die Angabe der als Pflichtfelder gekennzeichneten Bewerbungsdaten ist erforderlich, um die Erfolgsaussichten Ihrer Bewerbung prüfen zu können.

          Endet das Bewerbungsverfahren ohne Anstellung, werden Ihre Daten noch vier Monate zu

          Dokumentationszwecken aufbewahrt und danach gelöscht, wenn Sie uns keine Einwilligung für eine längere Aufbewahrung für weitere Stellenausschreibungen erteilt haben.

          Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens erhalten Sie weitere detaillierte Datenschutzhinweise für Bewerber /innen.

          5.10 Verlängerte Speicherfristen

          Die angegebenen Speicherfristen können sich entsprechend verlängern, wenn im Einzelfall, insbesondere wenn die Daten für verschiedene Zwecke verarbeitet werden, eine längere gesetzliche oder vertragliche Aufbewahrungsfrist besteht.

          6. Widerspruchs- und Widerrufsrecht


            6.1 Ihr Widerspruchsrecht

            Sie haben gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund einer Interessenabwägung gemäß Art. 6 Abs. 1 f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. In diesem Fall verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten von Ihnen überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

            Gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu Zwecke der Direktwerbung haben Sie jederzeit das Recht, Widerspruch mit der Folge einzulegen, dass die Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet werden.

            6.2 Widerrufsrecht

            Sie haben das Recht, jede von Ihnen ggf. erteilte Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

            6.3 Widerspruchs- und Widerrufsadressat

            Ihren Widerspruch bzw. Ihren Widerruf richten Sie bitte an:

            WELLSANA®

            Abteilung Datenschutz

            Am Heerbach 5

            63857 Waldaschaff

             

            oder per E-Mail an: datenschutz@wellsana.de

             

            7. Welche Rechte haben Sie?

              Sie können als von einer Datenverarbeitung betroffene Person gesetzlich bestimmte Rechte geltend machen.

              7.1 Recht auf Bestätigung und Auskunft

              Sie haben nach Art. 15 DSGVO das Recht von uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden. Für den Fall, dass wir solche Daten verarbeiten, haben Sie ein Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten Daten. Die Auskunft umfasst Angaben über

              • die Verarbeitungszwecke
              • die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden
              • die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen
              • falls möglich die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer
              • das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung
              • das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde
              • wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden: Alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten
              • das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Artikel 22 Abs.1 und 4 DSGVO und — zumindest in diesen Fällen — aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person

              Ferner steht der betroffenen Person ein Auskunftsrecht darüber zu, ob personenbezogene Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt wurden. Sofern dies der Fall ist, steht der betroffenen Person im Übrigen das Recht zu, Auskunft über die geeigneten Garantien im Zusammenhang mit der Übermittlung zu erhalten. Bei Fragen zur Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung der personenbezogenen Daten, bei Auskünften, oder der sonstigen Geltendmachung Ihrer Rechte wenden Sie sich einfach über die am Ende dieser Hinweise aufgeführten Kontaktdaten an uns.

               

              7.2 Recht auf Berichtigung

              Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

              7.3 Recht auf Löschung (Recht auf Vergessenwerden)

              7.3.1 Voraussetzungen der Löschung

              Sie haben das Recht, die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zu verlangen. Beachten Sie bitte, dass ein Recht auf unverzügliche Löschung (Art. 17 DSGVO) („Recht auf Vergessenwerden“) nur besteht, wenn einer der nachfolgenden Gründe zutrifft:

              • Die personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig
              • Sie widerrufen ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 a DSGVO stützte, und eine sonstige Rechtsgrundlage für die Verarbeitung liegt nicht vor
              • Sie legen gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein, und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gemäß Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung zu Zwecken der Direktwerbung ein
              • Die Ihre Person betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
              • Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt
              • Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben

              7.3.2 Weitergehendes Recht auf Vergessenwerden

              Haben wir die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und sind wir gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so treffen wir unter Berücksichtigung der verfügbaren

              Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.

              7.3.3 Ausnahmen zur Löschung

              Bitte beachten Sie neben den vorstehenden Voraussetzungen, dass folgende Ausnahmen eine Ablehnung Ihres Löschungswunsches rechtfertigen können:

              • zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;
              • zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;
              • aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 h und i sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO;
              • für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das Recht auf Löschung voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder
              • zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist.

               

              7.4 Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

              Ihr Recht auf Einschränkung der Verarbeitung steht Ihnen zu, wenn Sie die Richtigkeit der personenbezogenen Daten für eine Dauer bestreiten, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen oder wenn Sie bei unrechtmäßiger Verarbeitung die Löschung ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung personenbezogener Daten verlangen. Das Recht steht Ihnen auch zu, wenn wir die Daten nicht länger benötigen, Sie diese personenbezogenen Daten zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen. Sie können schließlich dieses Recht geltend machen, wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und es noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen überwiegen. Wurde die Verarbeitung eingeschränkt, dürfen diese Daten nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden. Die Möglichkeit fortdauernder Speicherung bleibt unberührt. Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o. g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von uns unterrichtet, bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

               

              7.5 Recht auf Datenübertragbarkeit

              Ihnen steht zudem ein Recht auf Datenübertragbarkeit der von Ihnen uns gegenüber angegebenen Daten, die wir auf Basis einer wirksamen Einwilligung verarbeitet haben oder deren Verarbeitung zur Eingehung bzw. Erfüllung eines wirksamen Vertrags erforderlich gewesen sind, in einem „strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format“ an Sie zu. Sie haben auch das Recht, die direkte Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen, soweit dies technisch machbar ist. Das Recht besteht nur, soweit nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt werden.

              7.6 Geltendmachung Ihrer Rechte

              Sie können sich dazu an unseren Datenschutzbeauftragten wenden. Sie erreichen unseren Datenschutzbeauftragten unter

              WELLSANA®

              Abteilung Datenschutz

              Am Heerbach 5

              63857 Waldaschaff

               

              oder per E-Mail: datenschutz@wellsana.de

               

              Sie haben unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs das

              Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres gewöhnlichen Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) verstößt.

               

              8. Hosting durch Shopify


                Wir nutzen das Shopsystem des Dienstleisters Shopify International Limited, Victoria Buildings, 2. Etage, 1-2 Haddington Road, Dublin 4, D04 XN32, Irland („Shopify“), zum Zwecke des Hostings und der Darstellung des Online-Shops auf Basis einer Verarbeitung in unserem Auftrag. Sämtliche auf unserer Website erhobenen Daten werden auf den Servern von Shopify verarbeitet.

                Im Rahmen der vorgenannten Leistungen von Shopify können Daten auch im Rahmen einer weiteren Verarbeitung im Auftrag an die Shopify Inc., 150 Elgin St, Ottawa, ON K2P 1L4, Kanada, Shopify Data Processing (USA) Inc., Shopify Payments oder Shopify (USA) Inc. übermittelt werden. Für den Fall der Übermittlung von Daten an die Shopify Inc. in Kanada ist durch Angemessenheitsbeschluss der Europäischen Kommission das angemessene Datenschutzniveau gewährleistet. Die Übertragung von Daten in die USA ist mit Risiken verbunden. EU-Bürger sind in den USA insbesondere nicht vor einer weitreichend möglichen Datenüberwachung durch die US-Geheimdienste und anderer Behörden geschützt. Es existiert hierzu außerdem kein ausreichender Rechtsbehelf für EU-Bürger. Die US-amerikanischen Sicherheitsgesetze bieten EU-Bürgern keine Garantien, die gegen amerikanische Behörden gerichtlich durchgesetzt werden können.

                Weitere Hinweise zum Datenschutz von Shopify erhalten Sie unter der nachstehenden Internetseite: https://www.shopify.de/legal/datenschutz. Eine weitere Verarbeitung auf anderen Servern als den vorgenannten von Shopify findet nur im mitgeteilten Rahmen statt (siehe Abschnitt 5.5).

                 

                9. Was sind Cookies und wofür werden sie verwendet?


                  9.1 Cookies

                  Auf dieser Website werden Cookies und ähnliche Technologien eingesetzt. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die Ihr Browser automatisch erstellt und die auf Ihrem Endgerät (Laptop, Tablet, Smartphone, o.ä.) gespeichert werden, wenn sie unsere Website besuchen. In dem Cookie werden Informationen abgelegt, die sich jeweils im Zusammenhang mit dem spezifisch eingesetzten Endgerät ergeben. Dies bedeutet jedoch nicht, dass wir dadurch unmittelbar Kenntnis von Ihrer Identität erhalten. Einige Cookies sind für die vollständige Funktion der Site erforderlich, um z.B. die Inhalte aus ihrem Warenkorb oder Merkliste zu speichern, oder ihnen einen Log-In zu ermöglichen. Andere Cookies werden verwendet, um sie beim nächsten Besuch wieder zu erkennen. Diese Cookies dienen u.a. dazu, unser Angebot für sie noch attraktiver zu gestalten. Beim Aufrufen unserer Website können Sie eine ausführliche Aufstellung der von uns eingesetzten Cookies einsehen. An dieser Stelle bitten wir Sie auch um Ihre Einwilligung zum Einsatz dieser Cookies und der dahinterstehenden Technologien. Über den Icon „Cookie-Einstellungen “, den Sie unten im Footer sehen können, können Sie jederzeit einsehen, welche Cookies wir einsetzen und welche Einwilligungen Sie erteilt haben. Sie können dort auch Ihre Einwilligungen widerrufen, in dem Sie die entsprechenden Häkchen entfernen. Sobald Sie die Häkchen entfernen, wird die Datenverarbeitung über die entsprechenden Cookies beendet. Bitte beachten Sie, dass wir keinen Zugriff auf Ihren Browser oder Ihre Festplatte haben. Dadurch bleiben die Cookies auch nach Entfernung des Häkchens noch auf Ihrem Rechner gespeichert – diese werden aber von unserer Website nicht mehr verwendet. Wir empfehlen Ihnen in einem solchen Fall die Cookies manuell über die Browser-Einstellungen von Ihrem Rechner zu löschen.

                   

                  9.2 Cookie-Management mit Cookiebot

                  Um Ihnen die Auswahl der von Ihnen präferierten Cookies so komfortabel wie möglich zu gestalten, nutzen wir Cookiebot, ein Cookie-Management-Tool der Cybot A/S, Havnegade 39, 1058 Kopenhagen, Dänemark. Wenn Sie diese Webseite aufrufen, erscheint zunächst der folgende Hinweis:

                   

                  Legen Sie Ihre Privatsphäre Einstellungen fest. Wenn Sie auf "Alle Cookies zulassen" klicken setzen wir Präferenz-, Statistik- und Marketing-Cookies sowie Tracking-Mechanismen ein, um Ihnen u.a. personalisierte Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit durch Klicken auf "Details zeigen" oder unter Datenschutz ändern. Hiervon ausgenommen sind technisch notwendige Cookies.

                   

                  9.3 Eingesetzte Cookies auf dieser Webseite

                  Nachfolgend finden Sie eine Darstellung der auf dieser Webseite konkret eingesetzten Cookies. Die Cookies sind in die drei Kategorien Notwendig, Statistik und Marketing unterteilt. Soweit Cookies im Zusammenhang mit bestimmten Funktionen, auch solchen von Drittanbietern, eingesetzt werden, finden Sie ergänzende Hinweise im Folgenden.

                  Ihre Einwilligung gilt für die folgenden Domains zu: www.diemer.de

                  9.3.1 Google Tag Manager

                  Der von uns eingesetzte Google Tag Manager fällt unter die Kategorie notwendige Cookies. Das Tool trägt zur grundlegenden Funktionalität der Seite bei. Es ist notwendig, damit Sie unseren Shop ohne Einschränkungen nutzen können.

                   

                  Beschreibung des Services

                  Sofern Sie uns für den Einsatz eines der von Google angebotenen Dienste Ihre Einwilligung erteilt haben, werden die von diesen Diensten erhobenen Daten über den sog. Google Tag Manager an den jeweiligen Dienst weitergeleitet. Sofern Sie keine Einwilligung zur Nutzung von anderen Google Diensten auf unserer Website erteilen, hat der Google Tag Manager keine Funktionen und verarbeitet keinerlei Daten von Ihnen - auch nicht pseudonymisiert oder anonymisiert.

                   

                  Keine Datenerhebung durch den Google Tag Manager:

                  Der Google Tag Manager selbst erhebt keine Daten. Dieses Tool dient vielmehr unserer internen Verwaltung der auf dieser Website eingesetzten Dienste. So können wir über den Google Tag Manager Einstellungen zentral für alle von Google angebotenen Dienste vornehmen, wie z.B. das Anonymisieren der IP-Adresse, sodass wir diese Einstellungen nicht bei jedem einzelnen Dienst erneut vornehmen müssen. Dies dient der Wahrung unserer berechtigten Interessen an einem reibungslosen Ablauf unserer Marketing-Prozesse. Da dieses Tool keine über Ihre erteilten Einwilligungen hinausgehenden Daten verarbeitet, sind entgegenstehende Interessen von Ihnen nicht ersichtlich. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 f DSGVO.

                  Der Google Tag Manager selbst setzt keine Cookies ein. Der Google Tag Manager wird von der Google Ireland Limited („Google“) zur Verfügung gestellt, einer nach irischem Recht eingetragenen und betriebenen Gesellschaft (Registernummer: 368047) mit Sitz in Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland ("Google").

                   

                  Widerspruchsrecht:

                  Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. Wir verarbeiten die personenbezogenen dann Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und

                   

                  9.3.2 Google Analytics

                  Zum Zwecke der bedarfsgerechten Gestaltung und fortlaufenden Optimierung unserer Seiten nutzen wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung nach Artikel 6 Abs. 1 a DSGVO Google Analytics, ein Webanalysedienst der Google Inc. Verantwortliche Stelle für Nutzer in der EU/ dem EWR und der Schweiz ist Google Ireland Limited, Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Irland („Google“). In diesem Zusammenhang werden pseudonymisierte Nutzungsprofile erstellt und Cookies verwendet, die eine Analyse der Benutzung unserer Website durch Sie ermöglichen.

                  Die Informationen werden verwendet, um die Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen. Die durch Google Analytics bereitgestellten Reports dienen der Analyse der Leistung unserer Website und des Erfolgs unserer Marketing- Kampagnen. Auch werden diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist oder so weit Dritte diese Daten im Auftrag verarbeiten.

                  Die Verarbeitung der Daten nach deren Übermittlung von uns an die Google Ireland Limited erfolgt durch Google als alleinig datenschutzrechtlich Verantwortliche. In diesem Zusammenhang kann die Google Ireland Limited als datenschutzrechtlich alleinig Verantwortliche Daten über Sie an einen Server von Google in den USA übertragen und dort speichern. Aufgrund der IP-Anonymisierung wird Ihre IP-Adresse von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird laut Google nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.
                  Während Ihres Website-Besuchs wird Ihr Nutzerverhalten in Form von „Ereignissen“ erfasst. Ereignisse können sein:

                  • Seitenaufrufe
                  • Erstmaliger Besuch der Website
                  • Start der Sitzung
                  • Ihr „Klickpfad“, Interaktion mit der Website
                  • Scrolls (immer, wenn ein Nutzer bis zum Seitenende (90%) scrollt)
                  • Klicks auf externe Links
                  • interne Suchanfragen
                  • Interaktion mit Videos
                  • Dateidownloads
                  • gesehene / angeklickte Anzeigen
                  • Spracheinstellung

                  Außerdem wird erfasst:

                  • Ihr ungefährer Standort (Region)
                  • Ihre IP-Adresse (in gekürzter Form)
                  • technische Informationen zu Ihrem Browser und den von Ihnen genutzten Endgeräten (z.B. Spracheinstellung, Bildschirmauflösung)
                  • Ihr Internetanbieter
                  • die Referrer-URL (über welche Website/ über welches Werbemittel Sie auf diese Website gekommen sind)

                  Soweit Daten außerhalb der EU/des EWR verarbeitet werden und kein dem europäischen Standard entsprechendes Datenschutzniveau besteht, haben wir zur Herstellung eines angemessenen Datenschutzniveaus mit dem Dienstleister EU-Standardvertragsklauseln geschlossen. Die Muttergesellschaft von Google Ireland, Google LLC, hat Ihren Sitz in Kalifornien, USA. Eine Übermittlung von Daten in die USA und ein Zugriff US-amerikanischer Behörden auf die bei Google gespeicherten Daten kann nicht ausgeschlossen werden. Die USA gelten derzeit aus datenschutzrechtlicher Sicht als Drittland. Sie haben dort nicht die gleichen Rechte wie innerhalb der EU/ des EWR. Ggf. stehen Ihnen keine Rechtsbehelfe gegen Zugriffe von Behörden zu.

                  Die von uns gesendeten und mit Cookies verknüpften Daten werden nach 14 Monaten automatisch gelöscht. Die Löschung von Daten, deren Aufbewahrungsdauer erreicht ist, erfolgt automatisch einmal im Monat.

                  Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie die Cookie-Einstellungen aufrufen und dort Ihre Auswahl ändern. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt davon unberührt.

                  Nähere Informationen zu Nutzungsbedingungen von Google Analytics und zum Datenschutz bei Google finden Sie unter https://marketingplatform.google.com/about/analytics/terms/de/ und unter https://policies.google.com/?hl=de.

                  Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung der Browser-Software verhindern; wir weisen jedoch darauf hin, dass in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich genutzt werden können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie dieses Browser-Add-on herunterladen und installieren. Alternativ zum Browser-Add-on, insbesondere bei Browsern auf mobilen Endgeräten, können Sie die Erfassung durch Google Analytics zudem verhindern, indem Sie auf diesen Link klicken. Es wird ein Opt-Out-Cookie gesetzt, das die zukünftige Erfassung Ihrer Daten beim Besuch dieser Website verhindert. Das Opt-Out-Cookie gilt nur in diesem Browser und nur für unsere Website und wird auf Ihrem Gerät abgelegt. Löschen Sie die Cookies in diesem Browser, müssen Sie das Opt-Out-Cookie erneut setzen. Weitere Informationen zum Datenschutz im Zusammenhang mit Google Analytics finden Sie auf der Website von Google Analytics.

                  9.3.3 Microsoft Advertising

                  Beschreibung des Services:

                  Sofern Sie Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs.1 a DSGVO erteilen, setzen wir Microsoft Advertising zum Remarketing ein. Dies ist eine Dienstleistung, die von Microsoft Advertising, einen Analysedienst der Microsoft Ireland Operations Limited, One Microsoft Place, South County Business Park, Leopardstown, Dublin 18, D18 P521 “Microsoft“ zur Verfügung gestellt wird. Microsoft Advertising verwendet "Cookies" und Web Beacons (das sind unsichtbare Grafiken auf unserer Website). Diese Cookies verlieren nach 30 Tagen ihre Gültigkeit und dienen nicht der persönlichen Identifizierung.

                  Ihre Einwilligung bezieht sich explizit auch darauf, dass Daten in die USA übertragen werden.

                   

                  Zweck des Einsatzes: 

                  Über Microsoft Advertising werben wir für diese Website in den Microsoft Suchmaschinen (z. B. Bing, Yahoo, MSN) sowie auf den Websites Dritter. Dazu wird bei Ihrem Besuch unserer Website ein Remarketing Cookie von Microsoft gesetzt. Remarketing bedeutet das "Zurückholen" von Kunden, die sich für ein bestimmtes Produkt interessiert haben, dieses aber nicht kauften, mittels Werbeanzeigen.

                   

                  Erfasste Daten:

                  In dem Cookie wird eine pseudonyme CookieID generiert. 

                  Außerdem werden die folgenden Daten zur Auswertung und Optimierung der Kampagnen erfasst:

                  - Geräteinformationen

                  - IP-Adresse

                  - Browserinformationen

                  - Standortinformationen

                  - Verhaltensdaten

                  - Datum und Uhrzeit des Besuchs

                  - Seitenladezeit

                  - JavaScript-Fehler

                  - Sitzungsdauer

                  - Anzahl der Besuche

                  - Nutzerverhalten

                  - Warenkorbwert bei der Bestellung

                  - Bestellte Produkte aus dem Warenkorb

                  Hierüber wird auf Grundlage der von Ihnen besuchten Seiten eine Werbung ermöglicht, die mutmaßlich Ihren Interessen entspricht.

                   

                  Übermittlung der Daten und die damit verbundenen Risiken: 

                  Die durch die Cookies erzeugten Informationen über Ihre Benutzung unseres Internetangebots (einschließlich Ihrer IP-Adresse) werden auf Rechner von Microsoft übertragen und dort gespeichert. 

                  Microsoft verarbeitet die über Sie auf dieser Website erhobenen Daten dabei als datenschutzrechtlich alleinig Verantwortliche weiter. In diesem Zusammenhang besteht die Möglichkeit, dass Ihre Daten von Microsoft in die USA übermittelt werden. Die Übertragung von Daten in die USA ist mit Risiken verbunden. EU-Bürger sind in den USA insbesondere nicht vor einer weitreichend möglichen Datenüberwachung durch die US-Geheimdienste und anderer Behörden geschützt. Es existiert hierzu außerdem kein ausreichender Rechtsbehelf für EU-Bürger. Die US-amerikanischen Sicherheitsgesetze bieten EU-Bürgern keine Garantien, die gegen amerikanische Behörden gerichtlich durchgesetzt werden können.

                   

                  Löschung der Daten:

                  Nach Zweckfortfall und Ende des Einsatzes von Microsoft Advertising durch uns werden die in diesem Zusammenhang erhobenen Daten gelöscht.

                   

                  Speicherdauer der Cookies:

                  Diese Cookies bleiben 180 Tage auf Ihrem Endgerät gespeichert.

                   

                  Widerruf Ihrer Einwilligung:

                  Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie die Cookie-Einstellungen aufrufen und dort Ihre Auswahl ändern. Falls Sie nicht möchten, dass Ihnen interessenbezogene Werbeanzeigen von Microsoft Advertising angezeigt werden, können Sie diese Funktion auch über folgenden Link ausschalten.

                  Zudem können Sie auch durch eine entsprechende Browser- Einstellung derartige Cookies deaktivieren, verwalten oder löschen.

                  Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit, der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

                   

                  9.3.4 Google Ads

                  Beschreibung des Services:

                  Sofern Sie Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs.1 a DSGVO erteilen, setzen wir Google Ads zum Remarketing ein. Dies ist eine Dienstleistung, die von Google Ireland Limited („Google“) zur Verfügung gestellt wird, einer nach irischem Recht eingetragenen und betriebenen Gesellschaft (Registernummer: 368047) mit Sitz in Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland ("Google"). Google Ads verwendet "Cookies".

                  Ihre Einwilligung bezieht sich explizit auch darauf, dass Daten in die USA übertragen werden.

                   

                  Zweck des Einsatzes:

                  Über Google Ads werben wir für diese Website in den Google Suchmaschinen (z.B. Google, Youtube) sowie auf den Websites Dritter. Dazu wird bei Ihrem Besuch unserer Website ein Remarketing Cookie von Google gesetzt. Remarketing dient der Gewinnung von Kunden, die sich für ein bestimmtes Produkt interessiert haben, dieses aber nicht kauften, mittels Werbeanzeigen.

                   

                  Erfasste Daten:

                  In dem Cookie wird eine pseudonyme CookieID generiert. Außerdem wird Ihr Nutzerverhalten (Seiten, die Sie besucht haben) erfasst sowie – im Falle eines Einkaufs – der Bruttowarenkorbwert. Erfasst und an Google übertragen wird auch Ihre E-Mail-Adresse in anonymisierter Form.

                  Hierüber wird auf Grundlage dieser Daten eine Werbung ermöglicht, die Ihren vermuteten Interessen entspricht.

                   

                  Übermittlung der Daten und die damit verbundenen Risiken:

                  Die durch die Cookies erzeugten Informationen über Ihre Benutzung unseres Internetangebots (einschließlich Ihrer IP-Adresse) werden auf Rechner von Google übertragen und dort gespeichert.

                  Google verarbeitet die über Sie auf dieser Website erhobenen Daten dabei als datenschutzrechtlich alleinig Verantwortliche weiter. In diesem Zusammenhang besteht die Möglichkeit, dass Ihre Daten von Microsoft in die USA übermittelt werden. Die Übertragung von Daten in die USA ist mit Risiken verbunden. EU-Bürger sind in den USA insbesondere nicht vor einer weitreichend möglichen Datenüberwachung durch die US-Geheimdienste und anderer Behörden geschützt. Es existiert hierzu außerdem kein ausreichender Rechtsbehelf für EU-Bürger. Die US-amerikanischen Sicherheitsgesetze bieten EU-Bürgern keine Garantien, die gegen amerikanische Behörden gerichtlich durchgesetzt werden können.

                   

                  Löschung der Daten:

                  Nach Zweckfortfall und Ende des Einsatzes von Google Ads durch uns werden die in diesem Zusammenhang erhobenen Daten gelöscht.

                   

                  Speicherdauer der Cookies:

                  Diese Cookies bleiben 30 Tage auf Ihrem Endgerät gespeichert.

                   

                  Widerruf Ihrer Einwilligung:

                  Sie haben das Recht, ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen, indem Sie die Cookie-Einstellungen aufrufen und dort Ihre Auswahl ändern. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit, der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

                   

                  9.3.5 Klar

                  Beschreibung des Services:

                  Sofern Sie uns Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs.1 a DSGVO erteilen, verwenden wir auf unserer Website Klar – einen Marketinganalysedienst der Klar Insights GmbH, Marktstraße 18, 80802 München, Deutschland.

                   

                  Zweck des Einsatzes:

                  Wir verwenden Klar zum Zweck, die Nutzung unserer Webseite zu analysieren und einzelne Funktionen und Angebote sowie das Nutzungserlebnis fortlaufend verbessern zu können. Durch die statistische Auswertung des Nutzerverhaltens können wir unser Angebot verbessern und für Sie als Nutzer interessanter ausgestalten.

                   

                  Diese Erhebung erfolgt auf folgender Rechtsgrundlage:

                  • Liegt keine Einwilligung des Nutzers vor, werden die Daten anonym, d.h. ohne Erhebung personenbezogener oder personenbeziehbarer Daten, und gruppenweise, d.h. durch zufällige Zuordnung der erhobenen Daten zu Gruppen von Nutzern, erhoben. Ein Rückschluss auf einzelne Nutzer ist daher nicht möglich. Diese anonyme Erhebung ist zwingend erforderlich, um die Geschäftskosten zu optimieren und damit den gewünschten Service zu gewährleisten. Rechtsgrundlage ist hier unser berechtigtes Interesse aus Art. 6 Abs.1 f DSGVO.
                  • Liegt eine Einwilligung des Nutzers nach Artikel 6 Abs. 1 a DSGVO vor, werden die zu verarbeitenden Daten nutzerbezogen erhoben.

                   

                  Für die vorgenannten unterschiedlichen Erfassungsarten werden unterschiedliche Cookies eingesetzt, um die jeweilige Erfassungsart zu gewährleisten.

                   

                  Widerruf Ihrer Einwilligung:

                  Sie haben das Recht, ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen, indem Sie die Cookie-Einstellungen aufrufen und dort Ihre Auswahl ändern. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit, der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

                   

                  Cookie – Widerspruch:

                  Um der Verwendung von Klar grundsätzlich zu widersprechen, verwenden Sie bitte diesen . Dadurch wird ein Cookie mit dem Namen „do_not_track“ von der Domain „www.diemer.de“ gesetzt. Bitte löschen Sie dieses nicht, da sonst nicht gewährleistet werden kann, dass Sie nicht durch Klar getrackt werden.

                  Informationen zum Datenschutz und zur Datennutzung durch Klar können Sie der nachfolgenden Webseite entnehmen: https://www.getklar.com/data-protection

                   

                  9.3.6 ADCELL

                  Beschreibung des Services:

                  Sofern Sie Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs.1 a DSGVO erteilen, nutzen wir das Partnerprogramm ADCELL der Firstlead GmbH, Rosenfelder Str. 15-16, 10315 Berlin.

                   

                  Zweck des Einsatzes:

                  Wenn Sie auf eine mit Partnerlink versehene Anzeige klicken, wird von ADCELL ein Cookie für das Conversion-Tracking auf Ihrem Rechner abgelegt. Die Cookies werden eingesetzt, um die Herkunft der Bestellungen nachvollziehen zu können und dienen dem Zweck der korrekten Abrechnung im Rahmen des Partnerprogramms durch Erfassung des Erfolgs eines Werbemittels. Durch die Cookies wird erkannt, dass Sie auf die Anzeige geklickt haben und die Herkunft der Bestellung beim Werbenden kann nachvollzogen werden. Außerdem verwendet ADCELL so genannte Trackingpixel. Durch diese lassen sich Informationen wie der Besucherverkehr auf den Seiten auswerten.

                   

                  Erfasste Daten:

                  Die durch Cookies und Trackingpixel erzeugten Informationen über die Benutzung dieser Website (einschließlich der IP-Adresse) und Auslieferung von Werbeformaten werden an einen Server von ADCELL übertragen und dort gespeichert. Unter anderem kann ADCELL erkennen, dass der Partnerlink auf dieser Website geklickt wurde. ADCELL kann diese (anonymisierten) Informationen unter bestimmten Umständen an Vertragspartner weitergeben, jedoch werden Daten wie bspw. die IP-Adresse nicht mit anderen gespeicherten Daten zusammengeführt.

                   

                  Widerruf Ihrer Einwilligung:

                  Sie haben das Recht, ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen, indem Sie die Cookie-Einstellungen aufrufen und dort Ihre Auswahl ändern. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit, der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

                  Sie können das Tracking durch ADCELL zudem hier deaktivieren. Sie werden dann nicht in die Conversion-Tracking Statistiken aufgenommen.

                   

                  9.3.7 Facebook (Meta)

                  Beschreibung des Services:

                  Sofern Sie Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs.1 a DSGVO erteilen, setzen wir Technologien von Meta ein, mit deren Hilfe Ihr Nutzungsverhalten an Facebook übertragen wird. Dies ist eine Dienstleistung der Meta Platforms Ireland Limited, 4 Grand Canal Square Dublin 2, Irland. Hierzu werden unterschiedliche Dienste genutzt, wie Cookies, Pixel sowie die Meta Conversion API.

                   

                  Zweck des Einsatzes:

                  Das Facebook-Pixel ist ein Analysetool. Wir messen damit die Wirksamkeit unserer Werbung, indem wir die Handlungen analysieren, die Personen auf unserer Website ausführen.

                   

                  Wir verwenden das Pixel und die Cookies für folgende Zwecke:

                  - Aussteuern von Anzeigen: Mit Hilfe dieses Tools finden wir neue Kunden oder Personen, die auf unserer Website einen bestimmten Bereich besucht oder eine gewünschte Handlung ausgeführt haben.

                  - Umsatzsteigerung: Wir können mit Hilfe dieses Tools automatische Gebote auf Werbeanzeigen bei Facebook einrichten, damit wir dort Personen erreichen, die mit einer höheren Wahrscheinlichkeit einen Einkauf bei uns tätigen.

                  - Erfolg der Werbeanzeigen messen: Wir analysieren die Wirkung unserer Anzeigen, indem wir die Nutzerreaktionen erfassen

                   

                  Meta Conversion API:

                  Dieses Tool setzen wir zu Zwecken wie Abgleich, Messung, Analyse, Targeting, Zustellung und Personalisierung ein. 

                   

                  Erfasste Daten:

                  Mit Hilfe des Pixels wird in einem Cookie eine spezifische Tracking ID erzeugt. Über diese ID kann Ihr Besuch auf unserer Website genau nachvollzogen werden:

                   

                  - IP-Adresse

                  - Datum und Uhrzeit des Besuchs

                  - Geräteinformationen

                  - Betriebssystem

                  - Browserinformationen (Browsertyp, verweisende / beendete Seiten, auf unserer Website angezeigte Dateien, Datums- / Zeitstempel und / oder Clickstream-Daten)

                  - Referrer URL

                  - Daten Ihrer Bestellung (Bestellnummer, Bruttowarenkorbwert)

                   

                  Über diese Daten können wir auf den einzelnen Kunden bezogen genau nachvollziehen, welchen Weg er oder sie durch unseren Shop genommen hat.

                   

                  Diese Daten werden auch an Facebook in den USA übertragen und dort mit einem bestehenden Facebook-Profil von Ihnen verknüpft. Haben Sie kein Profil bei Facebook, wird Facebook ein "Schattenprofil" von Ihnen anlegen und die Daten in diesem sammeln.

                   

                  Meta Conversion API (CAPI):

                  Über die Meta CAPI werden darüber hinaus noch folgende Daten von uns an Meta übertragen:

                  1. „Kontaktinformationen“ sind Informationen, mit denen Einzelpersonen identifiziert werden können, wie Namen, E-Mail-Adressen und Telefonnummern. Diese verwenden wir nur für Abgleichzwecke. Wir hashen vor der Übermittlung die Kontaktinformationen, die du uns über ein Meta-JavaScript-Pixel für Abgleichzwecke sendest. Wenn du oder dein Dienstanbieter ein Meta-Image-Pixel oder andere Meta-Business-Tools nutzt, musst du bzw. muss dein Dienstanbieter vor der Übermittlung die Kontaktinformationen auf eine von uns vorgegebene Art und Weise hashen.
                  2. „Event-Daten“ sind sonstige Informationen, die du über Personen und ihre Handlungen teilst, die sie auf deinen Websites und in deinen Apps oder Shops vornehmen, wie z. B. Besuche auf deinen Websites, Installationen deiner Apps und Käufe deiner Produkte. Event-Daten umfassen zwar Informationen, die erfasst und übermittelt werden, wenn Personen mit Facebook Login oder sozialen Plugins (z. B. dem „Gefällt mir“-Button) auf eine Website oder App zugreifen, jedoch keine Informationen, die erstellt werden, wenn ein Nutzer über Facebook Login, soziale Plugins oder auf sonstige Weise mit unserer Plattform interagiert (beispielsweise indem er sich einloggt oder einen Artikel oder ein Lied mit „Gefällt mir“ markiert oder teilt).

                   

                  Übermittlung der Daten und die damit verbundenen Risiken:

                  Die oben genannten Informationen und Daten werden an Meta und somit in die USA übertragen. Die Übertragung von Daten in die USA basiert auf einem Angemessenheitsbeschluss der EU-Kommission.

                   

                  Löschung der Daten:

                  Nach Zweckfortfall und Ende des Einsatzes von Facebook durch uns werden die in diesem Zusammenhang erhobenen Daten gelöscht. Bei Facebook bleiben die Daten womöglich darüber hinaus gespeichert.

                   

                  Speicherdauer der Cookies:

                  Diese Cookies bleiben bis zu 2 Jahren auf Ihrem Endgerät gespeichert.

                   

                  Widerruf Ihrer Einwilligung:

                  Sie haben das Recht, ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen, indem Sie die Cookie-Einstellungen aufrufen und dort Ihre Auswahl ändern. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit, der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

                   

                  10. Protokollierung


                    Bei jedem Zugriff eines Besuchers auf dieser Website überträgt der Webbrowser Daten über diesen Vorgang, die temporär in einer Protokolldatei gespeichert (Server-Log Files) und verarbeitet (Art.6 Abs.1 b, c, f DSGVO) werden. Dies sind:

                    • eine Beschreibung des Typs und der Version des verwendeten Webbrowsers
                    • das verwendete Betriebssystem
                    • die Referrer-URL Kategorie
                    • der Hostname des zugreifenden Endgeräts
                    • Datum und Uhrzeit der Serveranfrage
                    • IP-Adresse.

                    Die Verarbeitung dieser sog. Server-Logdaten ist zur Erbringung des Dienstes aus technischen Gründen, zur

                    Sicherstellung der Systemsicherheit und zu Dokumentationszwecken erforderlich. Ohne die Erhebung der IP-Adresse des zugreifenden Rechners und der Bezeichnung der abgerufenen Datei ist ein Verbindungsaufbau zu dem Server und die Nutzung des entsprechenden Webangebots unmöglich. Die Daten werden zur Verarbeitung für technische Zwecke bzw. die Sicherstellung der Systemsicherheit grundsätzlich nach 60 Tagen durch Kürzung der IP-Adresse anonymisiert, sofern eine weitere Aufbewahrung der IP-Adresse nicht für Dokumentationszwecke erforderlich ist. (Art. 6 Abs. 1 c, Art. 5 Abs. 2, Art. 7 Abs. 1 DSGVO). Die weitere Auswertung dieser Daten erfolgt anonymisiert für statistische Zwecke. Im Einzelfall kann es beim Verdacht auf dolose Handlungen zu einer längeren Speicherdauer kommen. Die Daten werden dann nach Abschluss des Vorgangs oder des Verfahrens gelöscht.

                    Datenschutz als PDF zum Herunterladen

                    Stand: 01.02.2024