Der Granatapfel: Die runde, rote Frucht kommt hauptsächlich aus Vorderasien und dem Mittelmeerraum und hat von September bis Dezember Saison. Neben dem Rohverzehr eignet sie sich auch als Inhaltsstoff in Kosmetika und Pflegeprodukten. Erfahren Sie im Ratgeber von WELLSANA mehr über die Powerfrucht.


 

Natürliche Heilpflanze


 

Unter der roten ledrigen Schale des Granatapfels verbergen sich im Inneren an die 100 tiefrote Kerne, die roh gegessen oder verarbeitet werden können. Er gilt seit Jahren als Heilfrucht und wurde hauptsächlich in Speisen oder als Saft verwendet.

Die strahlend rote Frucht kann mit ihren Inhaltsstoffen unsere Gesundheit fördern und bietet viele wertvolle Nährstoffe. Die Kerne enthalten unter anderem Kalium, Eisen, B- und C-Vitamine sowie Zink und Kupfer. Für die Schönheitspflege sind vor allem der Saft sowie das Öl aus den Kernen von Bedeutung.


 

 

In unserer Haut finden viele Stoffwechselprozesse statt – durch externe Einflüsse wie die UV-Strahlung können freie Radikale entstehen, die die Zellen schädigen können. Ab etwa einem Alter von 40 Jahren fällt es der Haut zunehmend schwerer, diese freien Radikale abzubauen und Feuchtigkeit zu binden. In der Folge kann sich die Zellerneuerung verlangsamen. Um die Zellen vor freien Radikalen zu schützen, können Antioxidantien helfen. An dieser Stelle kommt der Granatapfel ins Spiel: Die antioxidative Wirkung des Granatapfels ist viel höher als beispielsweise die von Traubensaft, Blaubeersaft, grünem Tee oder Rotwein. Genauer gesagt unterstützt er den Körper dabei, schädliche Stoffe unschädlich zu machen. Somit ist Pflege, die Granatapfelextrakte enthält, optimal, wenn Sie dem Hautalterungsprozess entgegenwirken möchten.


 

Was steckt alles in der kernigen Frucht?


 

1. Granatapfel – das Powerpaket

 

Der Granatapfel kann…

  • vor hohem Blutdruck schützen und die Durchblutung der Herzkranzgefäße verbessern.
  • das Cholesterin senken und der Arteriosklerose vorbeugen.
  • Magenerkrankungen vorbeugen.
  • bei Diabetes helfen und den Zuckerstoffwechsel unterstützen.
  • die Mikroorganismen hemmen, die Zahnplaque verursachen.
  • Osteoporose entgegenwirken.
  • die „reibungslose“ Funktion der Gelenke aufrechterhalten und den Knorpelabbau sowie mögliche Entzündungen hemmen.
 

2. Straffende Pflege

Dem Granatapfel wird eine entzündungshemmende Wirkung nachgesagt, daher hat er auch in der Kosmetik Anklang gefunden. Seine zellschützenden und regenerierenden Stoffe werden hauptsächlich in der Anti-Aging-Pflege verwendet.

Das Öl der Samen kann die Elastizität verbessern sowie empfindliche und gereizte Haut beruhigen. Auch Rötungen und erweiterte Äderchen können gemildert werden.

Eine Lotion mit Granatapfel kann auch bei Besenreisern hilfreich sein sowie das Bindegewerbe stärken und straffen.

Granatapfelkernöl kann besonders in den Wechseljahren hilfreich sein, denn es enthält verschiedene Östrogene, die der Körper in dieser Umstellungsphase gut nutzen kann. Die Fettsäuren des Öls können reife Haut nähren und ihre Abwehrkraft stärken. Mit einem Serum, das das wertvolle Öl enthält, können Sie Ihre Haut verwöhnen.

 
 

3. So isst man einen Granatapfel

Möchten Sie einen Granatapfel öffnen und die darin enthaltenen Kerne beispielsweise im Obstsalat oder Müsli essen, sollten Sie die Frucht zunächst horizontal halbieren, diese dann sternförmig aufbiegen und im Anschluss die weißen Trennwände abziehen. Doch Vorsicht, der tiefrote Saft ist sehr farbecht und spritzt leicht auf Umliegendes! Ziehen Sie vor dem Entkernen Küchenhandschuhe an und lösen Sie die Kerne bei Bedarf besser in einer Schüssel mit Wasser heraus, um Flecken zu vermeiden. Als hilfreich zum Lockern der Kerne erweist sich oft auch das Klopfen auf die Schale.

Die freiliegenden Kerne können Sie in Salaten, Saucen und vielem mehr verwenden. Mit einer Zitruspresse können Sie die Früchte auch entsaften und den köstlichen Saft pur genießen.

 

4. Granell-Kapseln

Zellschutz ist ein wichtiges Thema, wenn Sie Ihre Haut unterstützen möchten. Ein Wirkstoff, der genau darauf zielt, ist die Ellagsäure, die aus dem Granatapfel gewonnen wird. Die Ellagsäure in den Granell-Kapseln von revomed kann einen wertvollen Beitrag zu Ihrer Gesundheit leisten. In diesem Nahrungsergänzungsmittel wird sie mit Vitamin C kombiniert und kann so Ihr Immunsystem unterstützen sowie die Zellen vor sogenanntem oxidativem Stress schützen. Die praktischen Kapseln können Sie einfach mit Flüssigkeit einnehmen und auf diese Weise Zellstress entgegenwirken sowie Ihre körpereigene Abwehr stärken.