• Sicheres Einkaufen
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenloser Rückversand
  • Mehrwertsteuer-Senkung
von
bis
von
bis
von
bis

Mit Fusspflegeprodukten von WELLSANA gehen Sie immer wie auf Wolken

Gehen, Treppensteigen, Sport, hohe Schuhe, flache Schuhe, barfuß: Füße müssen viel leisten und aushalten. Revanchieren Sie sich mit den hochwertigen Fußpflegeprodukten von WELLSANA und gönnen Sie sich ein wohltuendes Fußbad. Hochwertige Pediküre-Produkte finden Sie in unserem Online-Shop. Erfahren Sie außerdem, warum und für wen Fußpflege so wichtig ist.

Fußpflege(49)
Sortieren nach:

Inhaltsverzeichnis

Cremes, Sprays und Gels – Fußpflege-Produkte für streichelzarte Haut

Rücken Sie der Hornhaut zu Leibe – mit Salben und hilfreichen Geräten

Orthopädische Fußpflegeartikel für eine optimale Fußgesundheit

Für gepflegte Füße: Pediküre-Produkte aus dem WELLSANA Online-Shop

FAQ – wichtige Fragen zu Fußpflegeprodukten

Fusspflegeprodukte für gesunde Füße das ganze Jahr über

Die Füße sind die Basis des Körpers. Sie tragen uns durch unser ganzes Leben. Oft muten wir unseren Füßen viel zu, indem wir Schuhe mit hohen Absätzen oder zu enge Schuhe tragen. Die regelmäßige Fußpflege ist ein wichtiges Mittel, den Füßen etwas Gutes zu tun und sie zu entlasten. Das Resultat sind nicht nur entspannte, sondern auch besonders gut aussehende Füße. Alles für eine optimale Behandlung Ihrer Füße und die passenden Fußpflegeprodukte finden Sie im Online-Shop von WELLSANA.

Cremes, Sprays und Gels – Fußpflege-Produkte für streichelzarte Haut

Weil uns Kundenzufriedenheit sehr wichtig ist, wählen wir unser Sortiment an Fusspflegeprodukten sorgfältig aus. Wir nehmen ausschließlich Cremes und Lotionen mit natürlichen Inhaltsstoffen auf und überprüfen die hochwertige Qualität regelmäßig.

Für die tägliche Pflege von spröder, rauer und rissiger Haut an den Füßen eignen sich reichhaltige Cremes. Im Online-Shop finden Sie Fußpflegeprodukte mit Urea, rotem Weinlaub, Rosskastanie, Sojaöl, Ringelblumenöl, Kampfer, Hamamelis oder Lavendel. Je nach Inhaltsstoffen wirken die Produkte

  • feuchtigkeitsspendend
  • glättend
  • regenerierend
  • beruhigend
  • belebend & stimulierend
  • antibakteriell

und sorgen für ein gutes Fußgefühl von morgens bis abends. Schenken Sie Ihren Füßen jeden Tag einen Verwöhn-Moment. Nach der morgendlichen Dusche sind die Füße gut vorbereitet, um die pflegenden Lotionen aufzunehmen. Bei leichten Gelenk- oder Muskelschmerzen sowie zur Unterstützung nach dem Sport oder besonders aktiven Tagen eignen sich Fußpflege-Produkte wie Muskel- oder Magnesium-Sprays.

Rücken Sie der Hornhaut zu Leibe – mit Salben und hilfreichen Geräten

Hornhaut unter den Füßen ist zu keiner Jahreszeit besonders schön. Zwar benötigen wir eine gewisse Hornhautschicht, damit unsere Füße nicht so leicht verletzt werden. Allerdings muss diese nicht weiß und rissig sein. Gerade im Sommer zur Sandalenzeit sind diese Schrunden sehr unangenehm und unansehnlich. Hinzu kommt, dass die trockene, rissige Haut unter den Füßen einen idealen Nährboden für Pilze und Bakterien bildet.

Bei WELLSANA finden Sie hochwertige Fusspflegeprodukte für eine sanfte und lang anhaltende Hornhautentfernung, die zu einer gelungenen Pediküre gehört. Wir bieten Ihnen dazu vielfältige Anti-Hornhaut-Cremes und Schrundensalben, die die Hornhaut spürbar reduzieren. Hochwertige Substanzen wie Urea und Panthenol machen die Haut geschmeidig und weich.

Bei hartnäckiger Hornhaut sowie Schwielen verwenden Sie ein elektronisch angetriebenes Hornhautschleifgerät. Je nach Hautbeschaffenheit und Verhornung stehen Ihnen verschiedene Wechselaufsätze von fein bis grob zur Auswahl. Sollten Sie dennoch Schmerzen an den Füßen haben, ist ein Fersenschutz sehr wirksam. Ob Fersensporn, eingerissene Hornhautstellen oder tiefe Schrunden – die komfortablen Gelkissen passen sich an und besänftigen die Haut. Ebenso gut eignen sich Ferseneinlagen. Sie verhindern unangenehme Reibeflächen und entlasten zudem den Mittelfuß.

Orthopädische Fußpflegeartikel für eine optimale Fußgesundheit

Schmerzen an den Füßen haben ihre Ursache nicht immer in falschem Schuhwerk. Viele Menschen leiden unter angeborenen oder erworbenen Fehlstellungen oder Deformationen der Füße. Dadurch wiederum entstehen Fehlbelastungen und damit Funktionseinbußen, was sich nicht selten in Schmerzen bemerkbar macht. Die Folgen sind oft weitreichender und beziehen Knie, Hüfte und Rücken mit ein.

Haben Ihre Füße spezielle Bedürfnisse, denen Sie mit herkömmlicher Fsspflege nicht gerecht werden? Wir haben, was Sie benötigen:

  • Hallux-valgus-Schutz / Zehenspreizer: Er begrenzt die Reibung und reguliert den Druck. Schmerzen und Wunden können verhindert werden.
  • Hammerzehen-Kissen: Sie können die Fehlstellung der Zehen mindern und für Entlastung sorgen.
  • Ballen- und Fersenpolster: Sie können Blasen an den Zehen und Schmerzen im Ballenbereich verhindern.
  • Blasenpflaster: Sie beugen durch Druckverteilung dem Entstehen von Blasen vor und lindern Schmerzen bei bereits vorhandenen Blasen.
  • Viele weitere Artikel, die Sie entlasten.

WELLSANA bietet Ihnen den Vorteil, dass Sie alle Produkte übersichtlich aufgelistet entdecken und sich Ihre Favoriten nach Hause bestellen können. Entdecken Sie medizinisches Zubehör oder kosmetische Fusspflege-Produkte in hochwertiger Qualität von namhaften Herstellern.

Für gepflegte Füße: Pediküre-Produkte aus dem WELLSANA Online-Shop

Gesunde Füße sind das eine, aber auch schöne Füße sind wichtig für das Wohlbefinden. Mit Produkten von WELLSANA ist eine optimale Fußpflege kein Problem mehr. Auch Füße, die einen höheren Pflegeaufwand benötigen, kommen mit der Auswahl in unserem Online-Shop nicht zu kurz. Sie finden

  • Fuß-Nagelscheren
  • Nagelzangen / Kopfschneider
  • Elektrische Pediküre- / Maniküregeräte

Fuß-Nagelscheren weisen eine speziell gebogene Spitze auf. Damit machen Sie präzise, sichere Schnitte, selbst an schwer erreichbaren Stellen. Nagelzangen und Kopfschneider besitzen einen spitz zulaufenden Schneidekopf und eignen sich für sehr harte Zehennägel. Allergiker können aufatmen: Unsere Nagelscheren sind ausnahmslos anti-allergisch und nickelfrei.

Sie mögen es gerne komfortabel? Entscheiden Sie sich für ein elektrisches Pediküregerät. Diese überzeugen mit verschiedenen Aufsätzen fürs Schleifen, Reinigen und Polieren. Je nach Modell regulieren Sie die Geschwindigkeit in unterschiedlichen Stufen. So pflegen Sie auch empfindliche Partien. Suchen Sie noch nach einem passenden Geschenk für den Geburtstag Ihrer Freundin? Wie wäre es mit einem liebevoll verpackten Geschenke-Set? Bei WELLSANA finden Sie z. B. Nagellack-Sets oder Pflege-Sets. Welche Frau liebt es nicht, sich selbst zu verwöhnen?

FAQ – wichtige Fragen zu Fußpflegeprodukten

Haben Sie Interesse an weiterführenden Informationen rund um das Thema Fusspflegeprodukte und Fußpflegeartikel? Wir haben einiges Wissenswertes für Sie zusammengestellt.

Welche Geräte und Utensilien benötigt man für die Fußpflege zu Hause?

Regelmäßige Fußpflege entspannt Ihre Füße und lässt sie gut aussehen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie sich ganz einfach und unkompliziert eine Pediküre zu Hause gönnen. Dazu benötigen Sie:

  • Eine kleine Wanne für das Fußbad und ein Handtuch
  • Zusätze für das Fußbad
  • Bimsstein, breite Hornhautfeile oder Peelingcreme
  • Fuß-Nagelschere
  • Nagelfeile oder ein elektrisches Maniküre- / Pediküre-Set
  • Nagellack – falls gewünscht
  • Creme oder Pflegelotion

Suchen Sie sich einen bequemen Platz und platzieren Sie alle Pediküre-Produkte in greifbarer Nähe. Starten Sie mit dem Fußbad. Das Wasser sollte ca. 37 Grad haben. Baden Sie Ihre Füße etwa fünf Minuten darin – nicht länger, da die Haut ansonsten zu sehr aufgeweicht wird. Als Zusätze eignen sich rückfettende Pflanzenöle, desodorierende ätherische Öle oder anregende, durchblutungsfördernde Stoffe. Anschließend mit dem Bimsstein oder der Hornhautfeile die überschüssige Hornhaut entfernen. Trocknen Sie Ihre Füße sanft, aber gründlich ab.

Nun geht es an die Feinheiten. Das Schneiden der Fußnägel unterscheidet sich vom Fingernagelschneiden. Denn anders als bei der Hand geht es bei den Füßen vor allem um Zweckmäßigkeit. Was die Länge betrifft, so sollte der Nagel mit dem Zeh enden. Zu lange Nägel stören in geschlossenen Schuhen. Außerdem können die Schuhe die Nägel in das Nagelbett drücken und Entzündungen hervorrufen. Die Nagelspitze sollte ganz gerade geschnitten werden. Bitte feilen Sie die Ecken nicht aus. Auch hier drohen andernfalls Nagelbettentzündungen und eingewachsene Nägel. Um Ihre Nägel in Form zu bringen, feilen Sie diese von den Seiten zur Mitte. Sofern notwendig, schieben Sie die Nagelhaut mit einem Rosenholzstäbchen ganz vorsichtig zurück. Auf keinen Fall die Nagelhaut schneiden. Die Verletzungsgefahr ist sehr hoch und die Nagelhaut wird zudem animiert, schneller zu wachsen.

Wenn Sie mögen, lackieren Sie Ihre Nägel in Ihrer Lieblingsfarbe. Unterlack schützt die Nägel vor Verfärbungen, Überlack schützt den farbigen Lack vor zu schnellem Abrieb durch Schuhe und Socken. Zum Abschluss Ihres Beauty-Programms cremen Sie Ihre Füße mit einer reichhaltigen Creme ein und massieren diese sanft ein.

Wie häufig sollten Fusspflegeprodukte zum Einsatz kommen?

Wie häufig Sie Ihren Füßen eine Behandlung mit Fußpflegeprodukten gönnen, hängt von unterschiedlichen Faktoren ab.

  • Zeit: Eine Pediküre braucht Zeit. Ist diese knapp, vergrößern sich automatisch die Abstände der Behandlung. Im Durchschnitt empfiehlt sich ein Fußbad mit anschließender Pediküre alle vier Wochen. Allerdings können Sie Ihre Füße leicht zwischendurch verwöhnen. Bei der morgendlichen Dusche mit einer Feile kurz die Hornhaut abzureiben und anschließend die Füße einzucremen, wirkt wahre Wunder. Gerade im Winter leiden die Füße, da sie die meiste Zeit in dicken Socken und Schuhen stecken. Cremen Sie Ihre Füße abends gut ein, ziehen Sie Socken an und lassen Sie die Pflege über Nacht einwirken.
  • Kosten:Nicht unerheblich sind die Kosten, zumindest, wenn Sie die Dienste von kosmetischen Fußpflegerinnen oder Podologen in Anspruch nehmen und diese selbst zahlen müssen.
  • Medizinische Indikation:Liegt bei Ihnen eine medizinische Indikation vor, wird der Arzt Sie an einen Podologen überweisen. Klären Sie im Vorfeld mit Ihrer Krankenkasse ab, ob diese die Kosten für die Behandlungen übernimmt. Dies ist insbesondere bei Diabetikern der Fall, da diese mehr als andere Menschen unter krankheitsbedingten Folgen leiden.

Was ist der Unterschied zwischen kosmetischen und medizinischen Fußpflegeprodukten?

Die kosmetische Fußpflege – auch Pediküre genannt – umfasst die pflegenden und dekorativen Maßnahmen an einem gesunden Fuß. Dazu gehören:

  • Reinigen
  • Hornhaut entfernen
  • Nägel kürzen
  • Nägel lackieren
  • Füße eincremen & massieren

Ein Fußbad zu Beginn der kosmetischen Fußpflege dient der Reinigung, Pflege und Desodorierung. Es werden ausschließlich kosmetische Fußpflege-Produkte eingesetzt. Durch das Fußbad weicht die überschüssige Hornhaut auf und wird mittels eines Peelings oder einer sanften Hornhautfeile entfernt. Anschließend werden die Zehennägel gekürzt und in Form gefeilt. Wenn Sie möchten, lassen Sie sich Ihre Nägel direkt lackieren. Den Abschluss bildet meist das Auftragen und Einreiben wohltuender Fußcremes oder Lotionen.

Die medizinische Fußpflege ist unter dem Fachbegriff Podologie bekannt. Sie widmet sich der Vorbeugung und Behandlung von medizinischen Fußproblemen und Beschwerden. Wichtig bei diesem Thema: Die Berufsbezeichnungen „Podologe” oder „Medizinischer Fußpfleger” sind geschützt und bedürfen einer zwei- bis dreijährigen Ausbildung. Dagegen ist die Bezeichnung der Tätigkeit nicht geschützt. Jeder kosmetische Fußpfleger darf demnach „medizinische Fußpflege“ anbieten, ohne Podologe zu sein.

Das Behandlungsfeld eines Podologen umfasst zum einen die chronischen Krankheitsbilder, die sich auf die Fußgesundheit auswirken, wie

  • Diabetes
  • Rheuma
  • Durchblutungsstörungen

Zum anderen behandelt der medizinische Fußpfleger

  • Entzündungen
  • Pilzbefall der Nägel oder der Füße
  • Schwielenbildungen, Warzen, Hühneraugen

Darüber hinaus nimmt er korrigierende Maßnahmen an den Füßen vor.

Wieso sind Fusspflegeprodukte für Diabetiker so wichtig?

Diabetiker müssen ein besonderes Augenmerk auf die Pflege ihrer Füße legen. Beim „diabetischen Fuß” handelt es sich um eine schwere Langzeitkomplikation bei Diabetes-Patienten. Durch den jahrelang erhöhten Blutzuckerspiegel kann es zu schweren Schädigungen der Nerven und Blutgefäße in den Beinen kommen, sodass selbst kleinste Verletzungen nur schlecht abheilen, sich leicht infizieren oder Geschwüre bilden. Im schlimmsten Fall muss der Fuß amputiert werden. Um dem vorzubeugen, nehmen Sie sich täglich einige Minuten Zeit und überprüfen Sie Ihre Füße auf Veränderungen, auch zwischen den Zehen und unter den Fußsohlen. Nachfolgend noch einige wertvolle Tipps:

  • Waschen Sie Ihre Füße täglich mit einer milden, rückfettenden Waschlotion. Das Fußbad sollte maximal fünf Minuten dauern und das Wasser lauwarm sein.
  • Tupfen Sie Ihre Füße mit einem weichen Handtuch trocken, damit die Haut nicht verletzt wird. Für die Zehenzwischenräume nutzen Sie ein Kosmetiktuch, das die Feuchtigkeit gut aufsaugt.
  • Um die Hornhaut zu entfernen, sollten Sie keine scharfen Gegenstände verwenden, sondern lediglich einen Bimsstein.
  • Schneiden Sie Ihre Nägel gerade ab. So verhindern Sie, dass diese einwachsen.
  • Nach dem Baden und Trocknen pflegen Sie Ihre Füße mit einer Creme oder Salbe, um Risse zu vermeiden. Nicht die Zehenzwischenräume einreiben. Verwenden Sie spezielle Produkte.
  • Bei Veränderungen suchen Sie bitte sofort Ihren Arzt oder Podologen auf.

Achten Sie als Diabetiker zwingend darauf, dass die Behandlung Ihrer Füße ausschließlich von ausgebildeten Podologen vorgenommen wird. Aufgrund der besonderen gesundheitlichen Problematik darf nur fachkompetent ausgebildetes Personal tätig mit Fusspflegeprodukten tätig werden.

Seit wann gibt es Fusspflegeprodukte?

Erste Rückschlüsse auf Pediküre und medizinische Fußpflege finden sich im alten Ägypten im 16. Jahrhundert vor Christus. Ein „medizinisches Papyrus“ gibt Hinweise auf das Verarzten von Fußleiden. Ab dem 12. Jahrhundert übernahmen die Bader neben der ärztlichen Behandlung auch die Pflege der Füße. Verschiedene gesetzliche und medizinische Neuerungen im 20. Jahrhundert ermöglichten dann die Einführung des Berufs des Fußpflegers und des Berufsbildes des Podologen seit 2002.


waiting...
¹⁾Ausgenommen sind Versand- und Speditionskosten sowie Partnerware in unserem Online-Shop.

Kontakt
0180/5 92 00 92**(14 Cent/Minute a.d. Festnetz; Mobilfunk, max. 42 Cent/Minute, jeweils inkl. MwSt.). Wir sind täglich von 6:00 bis 24:00 Uhr für Sie da - auch an Sonn- und Feiertagen.
SICHER BEZAHLEN
  • Rechnung
  • Raten- zahlung
  • Lastschrift
  • PayPal
  • Visa
  • Mastercard
IHRE VORTEILE
  • Geprüfte Qualität
  • Hoher Datenschutz
  • Kostenloser Rückversand
  • 14 Tage Umtausch- recht
UNSERE PARTNER
SICHER EINKAUFEN
  • EHI
  • TÜV Rheinland
  • Bundesverband E-Commerce und Versandhandel
  • TS
  • Seniorenportal
Alle Preise sind inklusive gesetzlicher Mehrwertsteuer und zzgl. 5,99 € Versandkosten je Bestellung.